Seiten

Montag, 7. März 2016

Safari - wild life animals


Colin ist auf Fotos zu selbstgenähter Kleidung eher weniger zu sehen. Das hängt nicht damit zusammen, das ich für ihn weniger nähe. Sondern damit das ich für ihn gerne mal Bilder als Plottervorlage aus dem Internet ziehe. Nur ist es halt verboten das zu veröffentlichen.


Doch das heutige Set kann ich zeigen. Der Plott ist aus dem Silhouette-Store, nur die Schrift habe ich hinzugefügt. Wo ich den Stern her habe weiß ich nicht mehr. 



Wie schon mal erwähnt habe ist Colin absolut Pflegeleicht wenn es um Klamotten geht. Ich lege etwas hin und er zieht es an, einzige Voraussetzung es solllte bequem sind und nirgends einengen. Ich denke mal es ist mir gelungen, die Hose fällt schön locker und hat noch Mitwachspotential, genauso wie das Shirt. So kann es hoffentlich lange angezogen werden.


Für den Beanie und die Hose habe ich einen meiner absoluten Lieblingsstoffe verarbeitet. Ich liebe einfach diesen braunen Cheveron Jersey. Obwohl ich das ganze als Set genäht habe, kann ich alles auch gut mit anderen Klamotten kombinieren. Das finde ich persöhnlich wichtig, das ich so ziemlich alle Sachen untereinander wild mixen kann, den irgendein Teil ist gerade immer in der Wäsche.


Eigentlich wollte ich heute die Fotos im freien machen. Die lezten Tage schien hier immer die Sonne und es war relativ warm. Doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung, es wurde kalt und den ganzen Tag schneite es kleine Flöckchen. Diese blieben zwar nicht liegen aber an Fotos ohne Jacke war so nicht zu denken. Deshalb gibt es leider nur Fotos drinne.


Lg Sarah

Beanie: Ottobre 03/14 "Super Boy" stark abgewandelt
Shirt: Ottobre 04/11 "Literature" 
Hose:  Ottobre 01/16 "Arrow" 

Kommentare:

  1. Ich lieeeeebe den Plott <3 Viele Grüße !

    AntwortenLöschen
  2. As this book about transitions was being published, I was beginning a transition of my own, Jordans for Cheap, starting a new job at Appalachian State University (ASU) in North Carolina. 1 already owe thanks to my new colleagues at ASU for making my transition as smooth as possible. Much of the research and writing for the book took place while I was teaching at Mary Washington College in Fredericksburg, Virginia. 1 owe thanks to all my friends, colleagues, and students at Mary Washington College, who helped me in so many ways during my seven years there.

    This book is based on original field research carried out in Jordan in 1992-1993, 1997, 1999, and 2001. As a result, I owe thanks to countless Jordanians who gave me their time, knowledge, and hospitality. The New Jordans, A small fraction of these individuals are listed and acknowledged in the bibliography as official interviewees, but most are anonymous for the purpose of citation. I am grateful to them all, including the Sbeih family of Amman, who treated me as a son and brother during my yearlong stay in the kingdom in 1992-1993. http://www.thenewcheapjordans.com

    AntwortenLöschen